Das Gesamtgrundstück mit einer Größe von 1353 m² wurde im vorderen Teil

mit einem Doppelhaus bebaut.

Für den hinteren, zu verkaufenden Grundstücksanteil sind im gültigen Bebauungsplan

Eidelstedt 7 (Feststellung am 22. 12. 1964) keine Baugrenzen ausgewiesen, so dass

hier zur Zeit keine Bebauung mit Wohngebäuden möglich ist.

Ein Vorbescheidsantrag für eine rückwärtige Doppelhaus-Bebauung aus dem Jahr

2003 wurde nicht genehmigt.

Eine Doppelgarage wurde im Jahr 2003 genehmigt, jedoch nicht erstellt.

Das Grundstück ist mit Sträuchern und Bäumen bewachsen und kann ggf. als

Freizeitgrundstück, als Kapitalanlage oder mit Glück zu einem späteren Zeitpunkt

als Bauland genutzt werden.

Die Aufteilung des Gesamtgrundstückes wurde nach dem Wohnungseigentumsgesetz

(WEG) vorgenommen. Im Teilungsvertrag wurde festgelegt, dass im Falle einer späteren

Bebauung die gemeinsame Zufahrt vorübergehend als Bauzufahrt genutzt werden

kann sowie weitere Regelungen zu Gunsten einer reibungslosen Bauabwicklung.

Eine Kopie des Teilungsvertrages lassen wir Ihnen bei Interesse gerne zukommen.

Das Grundstück bitten wir nur in Abstimmung mit uns zu betreten.